Familienurlaub im Kinderhotel Post

Von Hamburg nach Unken… 900 km, wenn es gut läuft 9 Std – ob es gut lief? Wir haben knapp 11 Std gebraucht, jedoch mit 3 Rast Pausen, den bei einer solch langen Autofahrt haben die Kinder zwar hin und wieder ein Nickerchen gemacht, aber irgenwann waren sie ausgeschlafen, alle Reisespiele durchgespielt und da half ausser einem Rasthof Wettrennen nichts mehr .-)

Nach dem wir immer weiter Richtung Österreich kamen, stieg die Gute Laune, die Berge, die Weite… für Stadtkinder wie meine, ein echtes Abenteuer

Angekommen… so herzlich empfangen… Koffer auf das riesige Familienzimmer gebracht & trotz Regenwetter sofort raus, so began unser erster Tag!

https://www.instagram.com/p/BTrSuM9FTqm/?hl=de&taken-by=sardoe

Ein Streichelzoo, die Post Ranch mit Ponys, ein großer Outdoor Spielbereich mit Trampolins, Minigolf Anlage, einem See & bereit stehende Fahrzeuge für Groß & Klein – besser hätte es nicht sein können!

Und selbst als das Wetter wirklich total ungemütlich & es drausen dunkel wurde, gab es keinen Mangel an Unterhaltung für die Kids… ein Indoor Spielplatz mit großem Bällebad & einer Rutsche auf 2 Ebenen, PERFEKT!

Das Kinderhotel Post war wirklich eine tolle Idee für ein paar Tage Auszeit von der Großstadt – mit reichhaltigem Frühstücks, Mittags & Abendbüffett und Nahe Salzburg ein toller Ausflugs Startpunkt.

 

 

Urlaub – für die Familie

Wie sicher schon viele bei Instagram mitbekommen haben, waren wir für 2 Wochen in Dänemark/Klegod…

eine wunderbare Zeit, gemeinsamen mit meinen Eltern,

meinem Mann, den Kids & Hunden.

Ich finde ja Dänemark ist ein wunderbarer Ort für Ruhe & um einfach mal abzuschalten!

Den Kids hat es sichtlich gut getan, denn aufgrund unseres Küchenumbaus mussten sie die letzten Wochen ziemlich oft auf den Papa verzichten, da kam das Steine werfen am Meer, Angeln am See, Brombeeren sammeln im Wald & Ringe werfen im Sand gerade recht.

Man nimmt sich im Alltag viel zu selten Zeit für all die Momente die das Leben so wunderbar machen !

Ich hatte die Befürchtung das Maxi sich in einem fremden großen Bett verloren & unsicher fühlen würde, auch wollte ich Ihn nicht 2 Wochen lang zwischen mir & meinem Mann liegen haben (ihm das hinter wieder abzugewöhnen *hilfe*) also entschieden wir uns ihm sein „eigenes“ Bett mit zunehmen

Das SENA von Nuna

für mich das wohl handlichste Reisebett, mit praktischer Reisetasche, einer beiliegenden Matratze & der Auf- als auch der Abbau waren so simpel, dass ganze dauert keine Minute!!!

Er hat vom ersten Tag super drin geschlafen, für mich war es obwohl noch 2 Betten im Haus frei waren für diese 2 Wochen die perfekte Entscheidung!